Die Umgebung

Freizeit- und Ausflugmöglichkeiten in der Umgebung

Idyllisch im Grünen gelegen und doch nur fünf Kilometer von der westlichen Stadtgrenze Berlins entfernt - von hier aus eröffnen sich großartige Möglichkeiten.

Mit Ausflügen in die nähere Umgebung zu Fuß oder etwas weitere Ziele mit dem Bus oder der Bahn, kann man viel erleben. Den Hauptbahnhof  Falkensee kann man fußläufig in ca. 20 Minuten erreichen. Von hier erreicht man mit dem ÖPNV z.B. in 50 Minuten Potsdam oder in 30 Minuten den Alexanderplatz in Berlins Mitte.

Waldbad Falkensee

Waldbad Falkensee ist - je nach Wetterlage - von Mai bis September ein attraktives Ausflugsziel für alle Badelustigen und sonstigen Freunde des Schwimmsportes - eine feucht-fröhliche Freizeitstätte für die ganze Familie.

Pferdefreunde Havelland

Sie wollten schon immer mehr über das Thema Pferde und Reiten erfahren? Dann sind Sie bei den Pferdefreunden Havelland genau richtig. Hier kann man die Pferde streicheln und auch reiten. Außerdem kann man Enten füttern, Hühnereier suchen, Küken beim Schlüpfen beobachten und mit den Hunden und Katzen des Hofs spielen. Auch Ziegen können hier gefüttert werden.

Naturpfad im Bredower Forst

Zwischen Falkensee und Brieselang. Welche Stadt kann das schon von sich behaupten, den ersten Naturpfad Deutschlands in direkter Nähe zu haben? Naturlehrpfade besitzen eine wichtige Funktion bei der Umweltbildung. In Deutschland wurde der erste seiner Art vor nunmehr über 80 Jahren im Bredower Forst eingerichtet.

Biosphäre Potsdam

Die Tropen sind sicher der schönste und artenreichste Teil der Vegetation unserer Erde. In der Biosphäre Potsdam können Sie einen Einblick bekommen, wie sich das Leben dort abspielt.

Filmpark Babelsberg

Im Filmpark Babelsberg gibt es nicht nur viele Attraktionen für Jung und Alt, sondern auch einen tiefen Einblick hinter die Kulissen. Die bekannte RTL-Serie GZSZ wird teilweise hier gedreht genau wie der Hollywood Blockbuster "Operation Walküre". Noch heute sind die Kulissen zum Film im Filmpark.

Stadtführung Potsdam

Individuelle barrierefreie Führungen durch Potsdams Sehenswürdigkeiten, speziell entwickelt für mobilitätseingeschränkte Gäste, Sehbehinderte, Hörbehinderte und Menschen mit Lernbehinderung.

Holländisches Viertel Potsdam

Das holländische Viertel in Potsdam besteht aus 134 Häusern. Ihre roten Backsteinfassaden ergeben ein ganz anderes Bild als man es sonst von Potsdam kennt. 1732 Erbaut im Auftrag des Soldatenkönigs, um holländischen Einwanderern ein Stück Heimat nach Deutschland zu bringen. Es gehört zur zweiten Barocken Stadterweiterung und stellt das größte holländische Bauensemble außerhalb der Niederlande dar. Heute sind in dem Viertel viele Cafés, Kneipen und Kunstgewerbegeschäfte zu finden. Auch Liebhaber von Antiquitäten werden im holländischen Viertel fündig.

Fernsehturm am Alexanderplatz

Der Fernsehturm erlaubt ein einmaliges Panorama aus 203 und 207 Metern Höhe. Der Blick reicht über die gesamte Stadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten. Im Hauseigenen Restaurant werden täglich frische, köstliche Gerichte und Speisen auf hohem Niveau zubereitet. Erleben Sie Berlin aus einem anderen Blickwinkel und genießen Sie dabei die kulinarischen Köstlichkeiten des Fernsehturms.

Museumsinsel in Berlin-Mitte

Auf der Nordseite der Spreeinsel in der Berliner Stadtmitte liegt einer der herausragenden Museumskomplexe Europas, die Museumsinsel. Im Laufe von 100 Jahren entstand bis 1930 ein Ensemble, an dem fünf Architekten beteiligt waren. Das 1999 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommene Museumsquartier wird seit Ende der 1990er Jahre schrittweise restauriert und um ein neues Empfangsgebäude erweitert.

Pfaueninsel in Berlin-Wannsee

Die unter Naturschutz gestellte und zum Weltkulturerbe gehörende Pfaueninsel zählt schon seit jeher zu den beliebtesten Ausflugszielen Berlins. Eine Besonderheit sind die freilaufenden Pfauen und Wasserbüffel, die seit einigen Jahren die Insel ihr zuhause nennen dürfen und als natürliche Rasenmäher fungieren. Wenn Sie gerne ausgedehnte Spaziergänge unternehmen, ist die Pfaueninsel ein MUSS.

Karls Erdbeerhof

Das Karls Erlebnis-Dorf kurz hinter Spandau lockt als schönes Ausflugsziel. Vor allem im Sommer sind neben den ganzen Kinderattraktionen wie Labyrinth, Mini-Go-Karts, die beliebte Kartoffelsack-Rutsche, eine Traktorbahn, Streichelzoo und Abenteuerspielplatz, die Produkte rund um die erntefrischen Erdbeeren ein echtes Highlight. Aber auch im Winter lohnt der Besuch dank kostenlosem Indoor-Spielplatz und saisonalem Programm, wie z.B. eine Kürbis-Ausstellung, der Grusel-Oktober oder eine stimmungsvolle Winterwelt mit Eisfiguren-Ausstellung, Tannenbaum-Wäldchen und Enten-Essen.

... und, und, und - langweilig wird es bestimmt nicht werden!

Für die Veranstaltungsübersicht in Havelland und Berlin hier klicken